Michael Braune
Badgestaltung N

Dritte Dimension

Raumgewinn durch zweite Ebene. Ein typisches WC in einem Berliner Mietshaus der Gründerzeit wurde geschickt zu einem raumoptimierten Bad umgebaut. Die Dusche kann ebenerdig bestiegen werden. Dies wurde möglich durch den Einbau eines höherliegenden Podests, welches über zwei Stufen erreichbar ist. Der darunter entstandene Raum nimmt die notwendigen Installationsleitungen auf. Im Etagenversorgungskanal werden Hohlräume für zusätzliche Einbauten genutzt. Ein edles Miniwaschbecken sowie ein raumhoher Spiegel werten den Raum zusätzlich auf.

Interiordesign

Top